Übersicht

Meldungen

Corona und die Stadtverordnetenversammlung

Endlich gibt es eine Zustimmung. Die Stadtverordnetenversammlung wird mit geringerer Personenzahl tagen. Schon lange haben wir den Wunsch in den Ältestenrat getragen, die Personenzahl zu reduzieren. Die Fraktionen von CDU, Grüne und FDP haben stets widersprochen.Der letzte Ältestenrat war anders.

Bild: peter-juelich.com

SPD-Vorstand und -beirat beschließen Vorschlag für Liste und Programm zur Kreistagswahl

"Wir setzen auf eine fachlich versierte und arbeitsfähige Fraktion bis zum Ende der nächsten Legislaturperiode und wollen mit den Kandidatinnen und Kandidaten wichtige Themenfelder wie Bildung, Gesundheit und Soziales, Klima- und Umweltschutz, Wohnen und Arbeit, Mobilität und Regionalentwicklung abbilden“, so Gnadl.

Bild: Rouven Kötter

Reaktivierung der Horlofftalbahn

Wir wollen ohne Umstieg von Hungen über Wölfersheim bis zum Frankfurt Hauptbahnhof fahren können. Wenn uns das gelingt, werden einige Pendler ihr Auto gern stehen lassen und auf die Bahn umsteigen.

Wir begrüßen ein neues Mitglied im Stadtparlament

Michael Rüster Gestern war es so weit. Wir durften ein neues Mitglied der SPD-Fraktion im Stadtparlament begrüßen. Michael Rüster ist nun Stadtverordneter in Niddatal für die SPD. Herzlich Willkommen, wir wünschen stets richtige Entscheidungen.   Stefan Koschorr Vorher…

Anträge und Anfragen der SPD sind grundsätzlich ein Ärgernis!

Gestern Abend war die Stadtverordnetenversammlung wieder eine sehr interessante Lehrstunde. Wir haben es geschafft, in sehr kurzer Zeit die Tagesordnung abzuarbeiten. Trotzdem wirkte der Bürgermeister eher unzufrieden. Wo dran hat es gelegen? Wir wissen es natürlich nicht, es sind alles…

Es ist Pandemie und keiner geht hin …

Verfolgen Sie auch die Zahlen der COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner des Wetteraukreises? Die Lage ist dramatisch. Deutschland ist in ganz großen Teilen ein Risikogebiet, auch die Wetterau. Die Bundeskanzlerin bittet uns mehrfach, die Kontakte zu reduzieren.

„Jede Blüte hilft“

SPD-Engagement für Streuobstwiesen soll auch Insekten helfen Die Wetterauer SPD hat für Ihr Engagement im Bereich Umwelt- und Naturschutz einen Fokus auf Erhalt, Pflege und Neuanlage der, für die Region so typischen, Streuobstwiesen gelegt. Dafür soll ein Naturschutzgroßprojekt in den…

Wetterauer SPD nimmt an Stadtradeln teil

Die Förderung des Radverkehrs und der Ausbau der Radinfrastruktur soll laut Kötter auch im SPD-Programm für die Kommunalwahl einen festen Platz mit ambitionierten Zielen erhalten. „Die moderne Mobilität der Zukunft wird dem Radverkehr mehr Raum geben müssen. Mehr und bessere Radwege lösen alleine sicher nicht alle Probleme. Aber der Ausbau der Radinfrastruktur wird ein wichtiger Baustein sein.“

Bild: SPD Wetterau

Naturschutzgroßprojekt für die Wetterau!

Der Wetteraukreis hat mit Abstand den größten Streuobstbestand in Hessen, nämlich schätzungsweise 200.000hochstämmige Bäume. „Es gibt jedoch kein aktuelles Kataster über Standort, Ausbreitung und Zustand der Streuobstwiesen. Das macht es schwerer Prioritäten bei der Betreuung zu setzen“. Schildert Frank Uwe Pfuhl eine der zahlreichen Herausforderungen.

Gesundheitsdezernentin Becker-Bösch: Auf Dank müssen nun Taten folgen

Vizelandrätin und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch begrüßt nach der gemeinsamen Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Entscheidung des Bundes, Gesundheitsämter langfristig stärken zu wollen.  Die Anforderungen an die Gesundheitsämter sind groß: Infektionsketten müssen nachverfolgt werden, Menschen in Quarantäne müssen beobachtet…

Bild: © peter-juelich.com

Wetterauer SPD geht mit Fünfer – Team in die Kommunalwahl

Der SPD Unterbezirksbeirat hat einstimmig beschlossen, dass die Wetterauer SPD mit einem Fünfer-Team in die Kommunalwahl gehen. Im Unterbezirksbeirat sind neben den gewählten Mitgliedern des Unterbezirksvorstandes auch alle Ortsvereine der Wetterauer SPD vertreten. „Wir zeigen damit auf, dass wir breit aufgestellt sind, alle Teile der Wetterau verkörpern und auf die unterschiedlichen Probleme im Wetteraukreis mit konstruktiven Lösungen antworten,“ ist sich Gnadl sicher.

Bild: © peter-juelich.com

Lisa Gnadl (SPD): Land Hessen beim Radwegebau zu ambitionslos

Ein Radschnellweg durch die Wetterau wäre eine absolute Bereicherung für die Radfahrer. Allerdings brauchen wir auch gute Wege für kürzere Strecken zwischen Ortschaften oder um zum nächsten Arzt oder zu Einkaufsmöglichkeiten zu kommen. Das können weder die Kommunen, noch der Regionalverband leisten- das Land ist zuständig und muss bei der Planung und vor allem bei der Realisierung endlich aus seinem Schneckentempo rauskommen, so Lisa Gnadl